Freitag, 8. Juni 2012

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. Seit gestern weiß ich dass Merino-Rohwolle leider noch stark nachfettet, wenn man sie nach dem Waschen erst noch mal wegpackt um sie später irgendwann zu verarbeiten.................
2. Ich liebe BIO-Naturjoghurt, Vollfett, ohne irgendwas, und brauche kein Frozen Joghurt - was immer das sein mag.
3. Erst wenn man etwas verloren hat, merkt man manchmal, wie wichtig das doch war
4. Meine neuen Spulen für Rose laufen super gut.
5. Was mal Laster waren ist zum Glück Vergangenheit.
6.  Frisch gemähtes Gras riecht für mich nach Sommer.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Spinnrad, morgen habe ich Sport geplant und Sonntag möchte ich mit meinem Mann da hin, und hoffentlich hat der Scherenschleifer Zeit sich meiner Messer anzunehmen!!

Herzlichen Dank an Barbara!

Dienstag, 5. Juni 2012

In Arbeit

Auch am Terrassentag verarbeitet wurde dieses Sammelsurium. Über einen längeren Zeitraum gesammelt, von mir überfärbte Kammzugreste aus einem Überraschungspaket, Reste von Nachfärbungen, Kammzüge in kleiner Menge aus einem Tauschpaket.............. Falkland, BFL, Merino, alles kuschelige Fasern. Bis auf einen unbekannte Rest (oben, Mitte), der wurde aber wenigstens schön bebuntet. Ja, und noch 100 gramm von mir lila gefärbte Tussah-Seide (nicht auf dem Bild)
Jede Faser wurde in 16 Teile zerlegt, und dann habe ich 16 annähernd gleich schwere Batts gekurbelt:




Der feine Glanz kommt von der Seide :-))
2 davon habe ich gleich meiner Tochter abgetreten (Hmmmm, Beerenfarben :-)) ) und vom großen Rest ist die Hälfte bereits versponnen:


Die Farben sind noch einen Tick kräftiger. Insgesamt habe ich gut 500 Gramm für mich behalten. Mal sehen, für was es reicht. Eine Weste?

Demonstration


An diesem Terrassentag haben wir noch lieben Besuch bekommen. Und weil das Interesse groß war, habe ich aus Resten schnell noch ein Batt gekurbelt. Einfach nur um zu zeigen, wie das geht. Wie gesagt, Reste. Es sind in dieser Konstellation überhaupt keine Farben für mich. Aber es ist alles Merino-Wolle, und schön weich und kuschelig :-))



Hier sieht man die Farben etwas besser............



Vorschläge zur weiteren Verarbeitung nehme ich gerne entgegen.
Es sind übrigens genau 64 Gramm :-))

Ein Tag auf der Terrasse

Nach langem Winterschlaf habe ich meine Kardiermaschine mal wieder bemüht. Und weil unsere neue Terrasse wirklich schön geworden ist, bin ich nach draußen gegangen.

Vor einiger Zeit hatte ich Shropshire-Vliese (von mir kardiert) gefärbt. Nun habe ich jedes in 8 Stücke zerteilt, und dann miteinander kardiert. Aso pro Vlies immer ein Stück von jeder Farbe:



Es sind 8 Vliese, insgesamt 400 Gramm



Ich könnte mir eine Weste draus vorstellen :-))

Glänzend

Mit Seide zum Spinnen stand ich bis jetzt immer ein wenig auf Kriegsfuß. Aber andere können das auch.................. und es ist ja nicht so, dass im Stash keine Maulbeerseide wäre.................
Mit kräftig rosa habe ich angefangen. Und nach kurzer Eingewöhnungszeit ging mir das ganz super von der Hand. Ich habe mir immer kurze Stücke abgerissen, und "from the fold" gesponnen, also aus der Falte. Die ersten 100 Gramm sind fertig:


Da ich noch nicht weiß, ob ich es mit sich selber zwirne, oder mit etwas anderem wurde sie erst mal zwischengeparkt. Denn die Spule brauche ich. Es ist eine von den neuen, kugelgelagerten.
Und wenn ich noch rauskriege, wie ich verhindern kann, dass Google mir beim Hochladen meine Bilder verdreht, dann bekommt ihr auch schönere Fotos, versprochen!

Praktisch

So ein kurzer Besuch bei IKEA kann sehr lohnend sein.


und noch mal von vorne:


Gestern war Premiere beim Erlanger Spinntreffen. Test bestanden!